Landwirtschaftsmesse Grüne Tage Thüringen - Regional – vielfältig – nachhaltig

Nachhaltigkeit Landwirtschaft Messe
08 Jul 2024 | Autor: Messe Erfurt

Vom 27. bis 29. September 2024 findet auf dem Erfurter Messegelände zum zwölften Mal die Landwirtschaftsmesse Grüne Tage Thüringen statt. In drei Hallen sowie im Freigelände wird dann auf 46.000 Quadratmetern wieder die Vielfalt der Thüringer Landwirtschaft transparent und erlebnisreich präsentiert.

Die Fachbesucher erwartet unter anderem eine Vielzahl hochkarätiger Tierzuchtwettbewerbe, moderne Landtechnik sowie zahlreiche informative Fachvorträge zu aktuellen Themen der Landwirtschaft. Im CongressCenter der Messe Erfurt finden parallel zum Messegeschehen am Freitag das Agrarpolitische Forum des Thüringer Bauernverbandes sowie am Samstag der Thüringer Landfrauentag statt. Bereits am Donnerstag wird die AgraNova-Preisverleihung durchgeführt. Mit der regelmäßigen Auslobung des Preises durch das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) und die Thüringer Aufbaubank (TAB) sollen die Innovationsbereitschaft der Thüringer Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft gewürdigt und gestärkt werden.

Als wesentliches neues Element der Grünen Tage Thüringen 2024 können die Messegäste in der Halle 1 sowie im angrenzenden Außenbereich den Thüringer Marktplatz „Meine Region“ entdecken, bei welchem die Themen „Kulinarik und Genuss aus Thüringen“ im Vordergrund stehen. Mit einer markttypischen, offenen Atmosphäre, Sitzgelegenheiten, einem Bühnenprogramm, Schaukochen und Schaubacken sowie diversen Mitmach-Aktionen für große und kleine Messebesucher liegt der Fokus auf der Vielfalt der ökologischen und konventionellen Thüringer Produkte. Der Marktplatz lädt zum Schlendern und Verweilen ein.

Das Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR) präsentiert in Halle 1 Thüringer Landwirtschaft und Gartenbau – nachhaltig und nützlingsschonend. Unter dem Schwerpunkt Ackerbau werden Agroforstsysteme als mögliches Flächennutzungskonzept der Zukunft vorgestellt und die Digitalisierung im Pflanzenbau durch den Einsatz von Drohnen und Robotik im Bereich Pflanzenschutz aufgezeigt. Weitere Themen sind Anbau und Verwertung großkörniger Leguminosen, Feldhamsterschutz in Thüringen sowie Bewirtschaftungsmodelle für Grünland und Agrarmeteorologie als modernes Vorhersagewerkzeug.

Das Lehr- und Versuchszentrum Gartenbau widmet sich in den Bereichen Zierpflanzen-, Gemüse-, Obst- sowie Garten- und Landschaftsbau vielen konkreten Themen, von trockenheitsrelevanten Zierpflanzen über Netzabdeckung bei Gemüse zur Einsparung von Pflanzenschutzmitteln bis hin zu verschiedenen Mulchmaterialien zum Verdunstungsschutz und zur Unkrautunterdrückung.

Auch Innovationen in der Landwirtschaft, das Netzwerk Fokus Tierwohl (NFT) und das Thema Landentwicklung haben ihren festen Platz bei den Grünen Tagen. So werden Informationen zum Föderprogramm und zur Planung von Innovationsprojekten im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaften (EIP-Agri) gegeben und erfolgreich durchgeführte Projekte vorgestellt. Das NFT stellt sich vor und gewährt einen spannenden Einblick in die tägliche Arbeit eines Landwirts. Besucher haben die Möglichkeit, die Welt aus den Augen einer Kuh mithilfe einer virtuellen Kuhbrille zu betrachten und sich fachlich am Stand vom NFT auszutauschen.

Öffnungszeiten
Freitag + Samstag | 9-18 Uhr
Sonntag | 9-17 Uhr

Eintrittspreise
Tageskarte: 14,00 €
Tageskarte ermäßigt*: 8,00 €
Dauerkarte: 25,00 €
Feierabendticket (gültig ab 16.00 Uhr): 6,00 €
Familienticket – Eltern mit Kindern (max. 6 Personen)**: 32,00 €
Kinder (bis einschl. 6 Jahre): kostenfrei

image

Weitere Themen